Kunsttheorie / Kunstvermittlung

portrait Andrea Bärnreuter | Berlin

Solarplexus - Sonnengeflecht: Ort der Verdichtung von Nervenzellen, ein autonomes Geflecht sympathischer und parasympathischer Nervenfasern unter der Haut, das ankommende Signale aufnimmt, verstärkt und weiterleitet, ein Energiezentrum... [mehr]

portrait Dorothée Bauerle-Willert | Berlin

In der Erinnerung an Renate Anger († 2008), die mich mit so vielen Menschen verknüpft und verwoben hat, fünf Sätze aus 23 Jahren: Mit sparsamen, zugleich nobilitierenden, großzügigen Gesten macht der Blautopf, ein mit gold-gefassten Findlingen belegter blauer Teppich, historische Dimensionen... [mehr]

portrait Hans Belting | Karlsruhe

...Wir haben Bilder, und die wandeln sich. Das sieht man nicht, denn die Bilder, die ich meine, sind unsichtbar. Sie entstehen auch, wenn wir vor der Kunst stehen. Vor sichtbarer Kunst... [mehr]

portrait Eugen Blume | Berlin

Sprache als Webform. Joseph Beuys führte 1984 gemeinsam mit Nam June Paik in Tokyo eine spektakuläre Aktion auf, in der er einen Coyoten sprachlich darstellte. Im Verlauf dieser Aktion unterbricht Beuys den Wolfsgesang und rezitiert die Worte ... [mehr]

portrait Marita Bombek | Kön

... Auf der Ebene unseres Körpers bearbeiten wir mit den Händen tastend und formend Material, das nachgebend sich gestalten lässt und machen vielleicht aus Wolle Fäden, aus Fäden ein Gewebe, aus einem Gewebe ein Kleid als Hülle für unseren Körper... [mehr]

portrait Bazon Brock | Wuppertal, Berlin

"Ob vegetative Gewebe, gebaute Gewebe, biographische Gewebe, ERINNERUNGSGEWEBE - alles Menschen-Gewebe wiegt, ist Geschichts- und Geschichten-Gewebe..." (S.K.B.) [mehr]

portrait Hans-Joachim Burmeister |
Bregenz, Venedig


Crefeld mit C, Krefeld mit K. SILVIA BREITWIESER; aber auch ich. Ein Aufsatz wie unscharfe Fotographien. Von Venedig, Dorsoduro und Bregenz aus, Mai 2009. Schnelle Bilder. SILVIA, kann ja sein, dass ich doch ein Paparazzo bin, lediglich ein ewiger Fotografierer... [mehr]

portrait Thomas Deecke | Berlin

Zuerst hatte der amerikanische Künstler Emmett Williams das Büchlein und seine Brisanz für das Denken seiner, der 'Fluxus Generation' entdeckt. Er übersetzte es ins Englische und begann, animiert durch die Anekdotenlust des Daniel Spoerri... [mehr]

portrait Angelika Euchner | Berlin

... Gewebe als Beziehungs- und Sprachgeflecht , damit verbunden die deutsche Sprache und Etymologie sind für mich außerordentlich wichtig. Dadurch eine weitere Verbindung zu Silvia Breitwieser.... [mehr]

portrait Brigitte Hammer | Berlin

Die von den gigantischen Anhäufungen von Wissen im Netz Faszinierten verlieren den Blick auf die noch gigantischeren Wissenslücken und den schleichenden Verlust der Urteilskraft... [mehr]

portrait Marlise Hoff

Ich erinnere mich gut an unser Kennenlernen im Winter 1996/97. Es ging um Dein „Botschaftsprojekt“, das wir am 22. Februar 1997 am Kulturforum einweihten... [mehr]

portrait Karoline Müller | Berlin

... ab 1990 erste Vorsitzende des Vereins der Berliner Künstlerinnen e.V. (VdBK), Verleihung des Bundesverdienstkreuzes. Zahlreiche Projekte und Publikationen... [mehr]

portrait Rosa von der Schulenburg | Berlin

Ein künstlerisches Lauffeuer: Die Verwebung von Kunstwerken verschiedener miteinander befreundeter Künstler, die aufeinander zugehen, einander zuarbeiten, einander überarbeiten, einander womöglich sogar kreativ “missbrauchen”... [mehr]

portrait Barbara Straka | Berlin

1994-2004 Direktorin des Hauses am Waldsee - Ort internationaler Gegenwartskunst, Berlin. 1993 und 2003-05 Lehrbeauftragte am Institut für Kunst im Kontext der UdK Berlin. Seit 2004 Präsidentin der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig. Lebt seit 2004 in Braunschweig... [mehr]

portrait Thomas Wulffen | Berlin

„Betriebssystem Kunst“, Kunstforum International, Bd. 125; „Rollenwechsel - Gesammelte Texte“, Lit-Verlag Münster. Seit 2008 Präsident der AICA Internationaler Kunstkritikerverband Deutschland... [mehr]

portrait Christoph Zuschlag |
Landau, Heidelberg


Was für mich heute Gewebe bedeutet? Physisch. Unser Körper ist ein Gewebe von allerlei, das uns vor allem dann bewusst wird, wenn es nicht gesund ist. Wir verbringen den Großteil unseres Leben eingehüllt in textile Gewebe ... [mehr]

[nach oben]